Radthemenwege Region Waldburg und Wangen

150 150 umweltbildung-ravensburg.de

Waldburg und Wangen

Rad Themenwege der Region

Die Ferienregion Waldburg mit den sechs Orten Amtzell, Bodnegg, Grünkraut, Schlier, Vogt und Waldburg sowie die Ferienregion Wangen im Allgäu bieten informative Rad-Themenwege mit interessanten Einblicken in die Besonderheiten der Natur an.

In den beteiligten Gästeämtern ist für 6,50 EUR eine Infobox erhältlich, die vier Begleitbroschüren mit allen 21 Tourenvorschlägen enthält. Detaillierte Informationen finden Sie auch im Internet:
www.ferienregion-allgaeu.de

Gästeamt Waldburg / Rathaus
Hauptstraße 20
88289 Waldburg
Tel.: 07529 9717-10

Die “Obst-Routen”

Sieben Obstrouten in und um Amtzell, Bodnegg, Grünkraut, Waldburg, Vogt, Schlier und Wangen sind mit dem grünen Apfel gekennzeichnet. Sie führen durch die natürlichen Streuobstwiesen mit dem ganzen Spektrum regionaler Obstsorten. Vorbei an Hofläden, wo Sie das Obst auch direkt verkosten können, zu anschaulichen Lehrpfaden und Mostereien. Wenn die Obstblüte im Frühjahr in zartem Rosa und leuchtendem Weiß erscheint, bietet sich ein eindrucksvolles Landschaftsbild.

Die “Wasser-Routen”

Sieben Wasserrouten in und um Amtzell, Bodnegg, Grünkraut, Waldburg, Vogt, Schlier und Wangen sind mit dem blauen Frosch gekennzeichnet. Sie führen vorbei an verträumten Weihern, stillen Seen, Bächen und Moorgebieten. Die wassertechnischen Einrichtungen wie Mühlen und Wehre auf diesem Weg bieten ein besonderes Erlebnis.

Die “Wiesen-Routen”

Zwei “Wiesen-Routen” in und um Amtzell und Wangen sind mit der gelben Löwenzahnblüte gekennzeichnet und führen durch die charakteristische schöne Landschaft. Dass es davon eine Vielzahl unterschiedlicher Arten gibt, kann man anhand der beschilderten Strecke im wahrsten Sinne des Wortes erFahren.

Die “Geo-Routen”

Die Radthemenwege werden um fünf “Geo-Routen” in und um Amtzell, Bodnegg, Vogt, Waldburg und Wangen ergänzt, die mit dem grau-braunen Hügel gekennzeichnet sind. Ein besonders vielfältiges Relief wird auf dieser Route entdeckt. Kuppen, Wälle, Rücken, kleinere und größere Becken und Täler wechseln auf kurze Entfernung. Die landschaftlichen Besonderheiten werden auf Infotafeln erläutert.